Kiefergelenkbehandlung

CRAFTA-Konzept

Eine Kiefergelenkbehandlung kommt bei einer cranio-mandibulären Dysfunktion zum Einsatz.

 

Das sind Störungen der Muskel- und Gelenkfunktionen der Kiefergelenke, zum Beispiel bei längeren Zahnbehandlungen, bei Operationen im Mundbereich, bei Stress, Arthrose im Kiefergelenk, etc.

 

Die Behandlung erfolgt durch spezielle Griffe der Manuellen Therapie. In den meisten Fällen ist eine Behandlung der Halswirbelsäule inbegriffen.

In unserer Praxis arbeiten wir nach dem CRAFTA-Konzept:

 

Ziel ist das Finden von abnormalen Störungen im Kopf-, Nacken- und Gesichtsbereich, die für das Problem des Patienten relevant sind. Anhand einer ausführlichen Befunderhebung wird das Problem des Patienten genau analysiert. Mittels einer körperlichen Untersuchung wird das Problem auf Richtigkeit überprüft. Die Behandlung besteht einerseits aus manualtherapeutischen Behandlungstechniken im Kopf-, Nacken- und Gesichtsbereich und andererseits aus einem Begleitprogramm.

Wir haben Ihre interesse geweckt?

Dann vereinbaren Sie noch heute einen Termin – wir freuen uns auf Sie.
SCHREIBEN SIE UNSZUR ANFAHRTSSKIZZE